Laut Durchführungsverordnung (EU) 2018/574 der Kommission vom 15. Dezember 2017, ist es ab dem  20. Mai 2019 für jedes Land des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) verpflichtend, die Errichtung und den Betrieb eines Rückverfolgbarkeitssystems für Tabakerzeugnisse sicherzustellen.

Mit diesem System soll es künftig zur Eindämmung des unerlaubten Handels mit Tabakwarenerzeugnissen in der EU kommen. Als Ihr Tabakwarenhändler und Lieferant sind wir ab dem 20. Mai 2019 dazu verpflichtet, unter Angabe der sog. „EconomicOperator-ID“ (kurz: EO-ID) (Wirtschaftsteilnehmer-ID)  und „Facility-ID“ (kurz: F-ID) (Verkaufsstellen-ID), diese „Track & Trace“ EU- Vorgabe umzusetzen und somit die Verkäufe von Zigaretten und Feinschnitt an die entsprechende EU-Datenbank zu melden.

Sind Sie im Sinnes des Gesetzes Wiederverkäufer und wollen Zigaretten weiterhin zum Großhandelspreis beziehen, müssen Sie bei der Bundesdruckerei unter dem Link:
https://www.bundesdruckerei.de/de/Rueckverfolgungssystem-fuer-Tabakwaren
Ihre „EO-ID“ und „F-ID“ beantragen und uns diese  spätestens bis zum 17. Mai 2019 mitteilen.
Eine Registrierung ist dort ab sofort möglich. Dazu ist nur Ihre Firmenanschrift und Ihre Steuer-Nr. bzw. USt.-ID notwendig.
Hier erhalten Sie die Anleitung zum Registrierungsprozess:
https://www.bundesdruckerei.de/system/files/dokumente/pdf/Registrierungsprozess_fuer_Wirtschaftsteilnehmer_Anleitung.pdf
Hier geht es direkt zum Registrierungsportal:
https://onboarding.de.id-issuer.eu

Bitte beachten Sie, dass eine Registrierung mit dem Microsoft Internet Explorer nicht möglich ist. Mögliche Browser (in der aktuellen Version) sind:

  • Mozilla Firefox
  • Google Chrome
  • Microsoft Edge
  • Safari

Liegen uns keine gültigen IDs vor, berechnen wir ihnen ab dem 20. Mai. 2019 Tabakwaren zum preisgebundenen Ladenverkaufspreis.

Die Schülerinnen und Schüler der 12ten Jahrgangsstufe der Kochklasse der Berufsschule Bad Kissingen erhielten durch unseren Fachberater Christoph Griebel ein Gewürz-Seminar.

Gemeinsam mit den Fachlehrern Josef Körner und Markus Bötz bekam die Klasse eine theoretische Einführung, bei der die Themen Sensorik, Gewürzkunde, -lagerung, -qualitäten und Geschmackslogik behandelt wurden. Danach konnten sie in der Demo-Küche der Schule die Zubereitung in der Praxis üben.

Folgende Gerichte wurden zubereitet:

  • Gebratene Ananas/Banane mit Currykraut und rosa Beeren
  • Hähnchenbrust gebraten mit Gewürzmischung, Gewürzsalz und Gewürzzubereitung
  • sowie Reis mit gerösteten Gewürzen

Herr Griebel ermutigte die Köchinnen und Köche bei der Würzung immer mutig und kreativ die Gewürzdosen einzusetzen. Bei den Verkosten der Gewürze erhielten die Schülerinnen und Schüler u. a. einen Eindruck, wie schmerzlich der Verzehr von rohen Chilis sein kann.
Die Klasse zeigte eine positive Resonanz und hohes Interesse an dem Gewürz-Seminar von Herrn Griebel, der danach für Rückfragen zur Verfügung stand und mit den Köchinnen und Köchen diskutierte.

Danke an Herrn Christoph Griebel und die Lehrkräfte der Berufsschule für die Durchführung.

 

Gemeinsam mit den Fachlehrern der Staatlichen Berufsschule Bad Kissingen, Fachschule für das Hotel- und Gaststättengewerbe, wurde durch unseren Fachberater Christoph Griebel für die Schüler der 11. Klasse am 25. Juli 2018 eine besondere Klassenfahrt organisiert.

Zunächst ging es nach Gersfeld zu unserem Lieferanten, der Fischzucht Groß.
Bei einer dreistündigen Führung mit Herrn Groß durch den Betrieb erfuhren die Schüler und Schülerinnen viel Wissenswertes über die Fischaufzucht und konnten die verschiedenen Stationen der Fischverarbeitung – vom Säubern und Ausnehmen, bis hin zum Filetieren und Räuchern – kennenlernen.

Selbstverständlich durfte am Ende eine Verkostung von Forelle, Stör und Kaviar nicht fehlen.

Im Anschluss daran ging es für die Gruppe in den Groma C&C Markt Bad Neustadt, wo durch den Marktleiter Marko Heinickel und den Fachberater Christoph Griebel eine Betriebsführung stattfand.

Die Schüler und Schülerinnen hatten hier die Gelegenheit, das ca. 20.000 Artikel umfassende Sortiment und die verschiedenen Abteilungen der Groma etwas näher kennenzulernen – von Tiefkühl, Obst und Gemüse, Molkereiprodukten, Fisch, Fleisch, Spirituosen bis hin zu Non Food-Artikeln.

Als Abschluss gab es noch einen kleinen Snack und verschiedene Erfrischungen.

Das Resümee der Schüler und Schülerinnen sowie der Fachlehrer Markus Bötz und Josef Körner zu diesem gelungenen und sehr informativen Tag für die Schüler war durchweg positiv.

 

50 Jahre – ein halbes Jahrhundert – das will gefeiert werden.

Unsere Mitarbeiterin Gabriele Sturm begeht in diesem Monat ihr 50. Jubiläum in der GROMA. Am 01. Juli als kaufmännische Angestellte eingestellt ist Gabi Sturm seitdem eine zuverlässige Mitarbeiterin, die immer bereit ist, sowohl der Geschäftsführung als auch ihren Kollegen hilfreich zur Seite zu stehen.

Für die Arbeit in den vergangenen Jahren gratulierten die Senior-Gesellschafter Wolfgang und Dr. Eugen Wehner und die geschäftsführenden Gesellschafter Oliver Wehner und Kristin Wehner-Rundshagen sowie Prokurist Jörg Heßler.

Vielen Dank für das Engagement und die Treue zum Unternehmen!